Sankt Pauli Film Premiere – das bestrumpfte Plakat

Nach “Blauer Engel” und “Die Reifeprüfung” endlich mal wieder ein Filmplakat mit einem Strumpfmotiv!
Beim Freundschaftsspiel des FC St. Pauli 1910 gegen Kuba (7:0) staunte ich nicht schlecht: Ein Plakat mit einer Netzstrumpfhose im Fußballschuh. Bei genauerem Hinsehen: Werbung für den ersten Film über einen Bundesligisten: “Sankt Pauli- rausgehen-warmmachen-weghauen”. An jedem Plakat, an dem ich vorbeikam, waren Fans damit beschäftigt, das Plakat als Erinnerungsstück mitzunehmen. Wie kommt aber ein Netzstrumpf auf ein Plakat? Um das sofort klar zu stellen: wir hatten da nicht die Finger im Spiel, auch wenn wir den FC St. Pauli schon seit April 2007 unterstützen. Mit dieser Frage wandte ich mich an den Regisseur Joachim Bornemann. Tatsächlich hörte er in genau diesem Telefonat erstmals von der Verbindung zwischen dem FC St. Pauli und HOSIERIA. “Die Idee zu dem Plakat stammt von unserem Grafiker Patrick Tümmers.”, erfuhr ich bei unserem anschließenden Treffen. Nachdem das Motiv zunächst auch skeptisch betrachtet wurde, zeigt es sich nun als voller Erfolg: überall, wo die Plakate aufgehängt wurden, verschwanden sie wie von Geisterhand über Nacht. Kameramann Jan D. Gerlach, der gleichzeitig auch das Guerilla Marketing betreut: “Wir können gar nicht so schnell nachhängen, wie die Plakate aus dem Straßenbild wieder verschwinden.” Uns bei HOSIERIA freut dies um so mehr, denn endlich steht mal wieder ein bestrumpftes Frauenbein im Mittelpunkt eines Filmplakats. Die bekanntesten sind die Plakate zu “Der blaue Engel” und zu “Die Reifeprüfung”. Alleine schon mit dieser Tradition hat der Film das Zeug zum Kultfilm.
Uns freut es sehr, dass dieses einmalige Plakatmotiv geschaffen wurde.
Wir sind sehr gespannt auf den Film, der am 1. August im Millerntorstadion Premiere feiert. Ab dem 7. August läuft er bundesweit mit 15 Kopien, in Hamburg im Kino 3001, Abaton und UCI Othmarschen.